Flächenberechnung unterhalb eines Graphens (Applet)

Aus WIKI Digitales Lernen in den Sekundarstufen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viereck Sekundarstufe 2 60x60.jpg




Simulation (Applet)[Bearbeiten]

Zum Applet
Klicke auf das Bild, um zum Applet zu gelangen.
Weiterleitung zur Homepage des Autors. Beachte die dortigen Lizenzbestimmungen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Wie kann man den Flächeninhalt von ebenen Figuren berechnen, falls Teile der Begrenzung nicht geradlinig sind?

Aufgabe:
Bestimmen Sie den Flächeninhalt A[0,1] von jener ebenen Figur, die begrenzt wird vom Graphen der Funktion ∫ mit f(x)=x² auf dem Intervall [0,1] und der x-Achse.

Beschreibe Sie Ihr Vorgehen. Verwenden Sie die Begriffe Unter- und Obersumme in Abhängigkeit der natürlichen Zahl n - der Anzahl der Rechtecke auf dem Intervall [0,1].

Klicke in die Kontrollkästchen. Ziehe an den Schiebereglern. Ediere den eingegebenen Funktionsterm f(x). Für einen Neustart drücke die Taste F5.

Zusatzmaterial[Bearbeiten]

  • -

Autor(en)[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Schlüsselwörter[Bearbeiten]

  • Flächeninhalt einschachteln
  • Integralrechnung
  • Nicht geradlinige Begrenzung einer ebenen Figur
  • Obersumme
  • Untersumme