Empirisches Gesetz der großen Zahlen (Applet)

Aus WIKI Digitales Lernen in den Sekundarstufen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viereck Sekundarstufe 1 60x60.jpg




Simulation (Applet)[Bearbeiten]

Zum Applet
Klicke auf das Bild, um zum Applet zu gelangen.
Weiterleitung zur Homepage des Autors. Beachte die dortigen Lizenzbestimmungen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Empirisches Gesetz der großen Zahlen: Wird ein Zufallsexperiment sehr oft durchgeführt, dann stabilisieren sich für jedes Ergebnis e die relativen Häufigkeiten hn(e), sie pendeln sich um einen bestimmten Wert ein.

Bedeutung: Dieser Wert ist ein Schätzwert für die Wahrscheinlichkeit P(e).

Kurz: Für sehr großes n gilt: P(e) ≈ hn(e).

Klicke auf den Schalter „Neue Würfelserie“. Ediere das Eingabefeld „Anzahl der Würfe n = “. Für einen Neustart drücke die Taste F5.

Zusatzmaterial[Bearbeiten]

  • -

Autor(en)[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Schlüsselwörter[Bearbeiten]

  • Empirisches Gesetz
  • Praktische Wahrscheinlichkeiten
  • Relative Häufigkeiten
  • Schätzwerte für Wahrscheinlichkeiten
  • Stabilisierte relative Häufigkeiten