Das Gesetz der großen Zahlen (Lernvideo)

Aus WIKI Digitales Lernen in den Sekundarstufen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viereck Sekundarstufe 1 60x60.jpg




Was man hier lernen kann[Bearbeiten]

  • Welche Eigenschaften ein Zufallsversuch besitzt.
  • Was man unter den Begriffen: Urliste, absolute und relative Häufigkeit, Häufigkeitstabelle, Häufigkeitsverteilung und Histogramm versteht.
  • Wie man eine theoretisch ermittelte Wahrscheinlichkeit durch eine Computersimulation experimentell bestätigen kann.
  • Was das empirische Gesetz der großen Zahlen aussagt.
  • Wie man eine Wahrscheinlichkeit aus einer Computersimulation schätzen kann.

Lernvideo[Bearbeiten]

Zum Lernideo
Weiterleitung zur Homepage des Autors. Beachte die dortigen Lizenzbestimmungen.
Gesamtlaufzeit des Videos: 21:01 Minuten.

Beschreibung[Bearbeiten]

Im Lernvideo werden folgende Begriffe erläutert: Zufallsversuch, Urliste, absolute Häufigkeit, Häufigkeitstabelle, relative Häufigkeit, Häufigkeitsverteilung und Histogramm. Das empirische Gesetz der großen Zahlen wird an zwei computersimulierten Zufallsversuchen (Werfen mit einem Würfel und Reißnagelwurf) illustriert und angewendet. Es werden dabei Wahrscheinlichkeiten experimentell durch Computersimulationen bestätigt und geschätzt.

Zusatzmaterial[Bearbeiten]

  • -

Autor(en)[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Schlüsselwörter[Bearbeiten]

  • Binomialverteilung
  • Stochastik
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung